April 20, 2017

Download 802.11ac: A Survival Guide by Matthew S. Gast PDF

By Matthew S. Gast

The following frontier for instant LANs is 802.11ac, a regular that raises throughput past one gigabit in line with moment. This concise advisor presents in-depth info that can assist you plan for 802.11ac, with technical info on layout, community operations, deployment, and monitoring.

Author Matthew Gast—an professional who led the improvement of 802.11-2012 and defense activity teams on the wireless Alliance—explains how 802.11ac won't merely raise the rate of your community, yet its means to boot. even if you must serve extra consumers together with your present point of throughput, or serve your latest shopper load with better throughput, 802.11ac is the answer. This e-book will get you started.

- know how the 802.11ac protocol works to enhance the rate and capability of a instant LAN
- discover how beamforming raises pace skill by means of bettering hyperlink margin, and lays the basis for multi-user MIMO
- find out how multi-user MIMO raises ability by way of allowing an AP to ship information to a number of consumers simultaneously
- Plan while and the way to improve your community to 802.11ac by way of comparing patron units, functions, and community

Show description

Read or Download 802.11ac: A Survival Guide PDF

Best networks books

Multidimensional Queueing Models in Telecommunication Networks

The expanding complexity of telecommunication networks calls for us to improve sufficient mathematical types. We needs to locate their features, optimize them topic to selected standards, and increase the corresponding keep an eye on algorithms. Multidimensional queueing types are used to layout and optimize smooth and next-generation networks (NGN).

Bangladesh's Leather Industry: Local Production Networks in the Global Economy

This learn offers an outline of ways the Bangladeshi leather-based worth chain is organised and ruled. It analyses how the leather-based processing and leather-based goods/footwear subsectors are built-in into the worldwide marketplace and to what volume casual preparations together with illicit practices are conducive to international marketplace access.

Extra info for 802.11ac: A Survival Guide

Sample text

Integrierte Informationssysteme sind notwendige Hilfsmittel für die Planung und Ausführung der Supply Chain-Prozesse sowie den Erhalt der Infrastruktur und die Unterstützung bei der Entscheidungsfindung. 5. Das Kennzahlensystem für das Leistungsmanagement ist eine ausgewogene Auswahl prozessbezogener Kennzahlen. Damit lässt sich die Leistung der Supply Chain insgesamt bewerten und auf Ziele bezogen steuern. Die Supply Chain Strategie spielt eine Doppelrolle: Sie definiert, wie die Ziele erreicht werden sollen, aber auch, welche Inhalte in den anderen vier Element zu berücksichtigen sind.

Interessanterweise finden auch Änderungen in der Geschäftssituation ihren Niederschlag. So hat beispielsweise die europäische Gemeinschaft zu massiven Veränderungen der Logistikinfrastruktur geführt. Europazentralen für die Auftragsabwicklung und transnationale Distributionszentren sind die Ergebnisse dieser Veränderungen. Vier Schritte zur Definition der Supply Chain-Strategie Viele Unternehmen scheitern bei der Implementierung ihrer Supply Chain-Strategie, auch wenn sie gewillt sind, riesige Geldsummen und Personenkapazitäten in diesem Projekt zu investieren.

Der Toolkit-Ansatz wird von weniger Anbietern verfolgt, Beispiele hierfür sind Aspen Tech mit dem System Mimi oder ILOG als Provider von Optimierungssoftware wie dem ILOG Solver. Die Tatsache, dass am Markt mehr Standardsoftware / SCMPackages und weniger Toolkits angeboten werden, lässt zwar auf die Nachfrage nach den entsprechenden Systemen schließen, nicht jedoch auf deren generelle Vorteilhaftigkeit. Bei einer monetären Bewertung der beiden Ansätze durch Betrachtung ganzheitlicher Kosten für Einführung und Betrieb eines entsprechenden Systems von der Anbieterauswahl bis zur Betreuung des laufenden Systems ergeben sich die größten Unterschiede vor allem in der Tool-Evaluation vor der Tool-Beschaffung und in der Implementierungsphase ([Funk 1999]).

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 13 votes